Connect with us

Business

Atomkraft wird nicht Teil der deutschen Wasserstoffstrategie sein.

Da die Welt immer nachhaltigere und umweltfreundlichere Energieressourcen fordert, sind sowohl die Regierungen als auch die Energieversorger scharf und unter Druck, den Menschen solche Alternativen anzubieten. Aber so sehr dies erstaunlich klingt, die Hindernisse bei der Verwirklichung dieses Traums von umweltfreundlicher Energie sind riesig und mit diesen Herausforderungen ist es immens schwierig geworden, den Energiebedarf wie erwartet zu decken. Auch die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt, Deutschland, die vor allem als Industrienation mit allen dort ansässigen Industrien gilt, ist in die Reihe getreten, saubere Energie zu erzeugen und zu verteilen.

Während saubere Energie jetzt nicht viele Optionen hat, sind die wichtigsten Highlights dabei Wasserstoff und Flüssiggas, da die Produktion und Versorgung dieser beiden sehr geringer ist, versuchen die Nationen, ihre Produktion mit verschiedenen Methoden und Strategien zu schaffen und zu erhöhen. Die Wasserstofftechnologie ist relativ neu und hat viel Potenzial vom gewerblichen bis zum privaten Energiebedarf gezeigt, weshalb Deutschland auch sein Wasserstoffpotenzial ausbaut. Obwohl es viele Möglichkeiten gibt, Wasserstoff zu produzieren, ist die Nutzung von Kernkraftwerken sehr mächtig, und Frankreich hat die Nutzung der Kernenergie für die Wasserstofferzeugung vorangetrieben. Aber Deutschland hat andere Pläne, wie Andreas Feicht, Staatssekretär im deutschen Wirtschafts- und Energieministerium, auf einer virtuellen Konferenz erklärte, dass Atomkraft für das deutsche Energiesystem keine Option ist, sei es für die Stromerzeugung oder Wasserstofferzeugung.

Zwar gibt es keinen offiziellen Ausstieg aus der Nuklearen Rolle im Energiesektor, aber die Pläne Deutschlands, grüne Technologie in den Vordergrund zu rücken. Während die Popularität von Nuclear bei der Dekarbonisierung der Wirtschaft an Zugkraft gewonnen hat, sind nicht alle Nationen und Firmen an Bord dieses nuklearen Wagens, daher gibt es einige Rückschläge, die Nuclear in der kommenden Zukunft nutzlos machen könnten.

Click to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

More NEWS

More in Business